Die Schweizer Bischöfe ermutigen alle Gläubigen, Seelsorgenden und Engagierten, den synodalen Prozess in der Schweiz fortzuführen und über die offenen Fragen miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Form der Durchführung der Gespräche ist Ihnen allen selbst überlassen. Als Hilfestellung – und weil die Zeit knapp ist, bis die Antworten aus der Schweiz wieder in Rom erwartet werden (15. April 2015) – bietet Ihnen die Geschäftsstelle der Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz, die im SPI in St. Gallen angesiedelt ist, Ideen und Material für die Durchführung von Synodengesprächen an.

Der Kath. Seelsorgerat des Kantons Luzern KSRL ruft die röm.-kath. Pfarreien und anderssprachigen Missionen im Kanton Luzern zur Solidarität auf mit den verfolgten Christen/Christinnen und anderer religiöser Minderheiten im Irak. Er bittet um das Gebet für die Verfolgten und die Verfolger sowie um Unterstützung kirchlicher Hilfswerke.

Nein zur geplanten Streichung des Fachs "Religionskunde und Ethik"

Der KSRL bittet den Regierungs- und Kantonsrat eindringlich, von der geplanten Streichung des Fachs "Religionskunde und Ethik" abzusehen und hat dazu am 31. 10. 2014 folgende Stellungnahme abgegeben:

Stellungnahme zur geplanten Streichung des Fachs „Religionskunde und Ethik“ an den Luzerner Gymnasien
Dass die Luzerner Regierung aus finanzpolitischen Gründen das Fach „Religionskunde und Ethik“ an den Luzerner Gymnasien zu streichen beabsichtigt, ist für den Katholischen Seelsorgerat des Kantons Luzern völlig unverständlich und höchst bedenklich.
Gerade in einer Zeit zunehmender Pluralisierung, Globalisierung, Fremdenfeindlichkeit, Orientie-rungslosigkeit, Gewaltbereitschaft, Intoleranz und fundamentalistischer Strömungen braucht es das Fach „Religionskunde und Ethik“ mehr denn je entsprechend den Bildungszielen unserer Schulen und unseres Staates.

"Die Kirchen Gottes (die in Judäa sind) in Christus Jesus" (1 Thess 2,14)

Anmerkungen zur Präambel einer Kirchenverfassung

Diesem Thema widmete Walter Kirchschläger, Professor für Exegese des Neuen Testamentes an der Theol. Fakultät der Universität Luzern, seine Abschiedsvorlesung am 23. Mai 2012 anlässlich seiner Pensionierung.
Die Vorlesung können Sie hier herunterladen und nachlesen.

 

Der Seelsorgerat besitzt ein Stück des Klosterplatzes in Einsiedeln

Der Seelsorgerat nimmt an der jährlich im Mai stattfindenden Wallfahrt des Kantons Luzern (über den Katzenstrick) nach Einsiedeln teil.

Das Kloster Einsiedeln ist eines der bedeutendsten Kulturgüter der Schweiz. Die Erhaltung dieses Denkmals kostet viel Geld. Deshalb sind wir dem Spendenaufruf des Klosters Einsiedeln gefolgt und finanzieren einen Teil des Klosterplatzes mit. "Unser" Stück Klosterplatz befindet sich auf jener Seite, wo wir uns jeweils anlässlich der Wallfahrt zur Klosterkirche begeben.

Falls Sie sich auch an dieser Aktion beteiligen wollen oder mehr Informationen möchten, finden sie diese unter www.klosterplatz.com/

 urkunde klosterplatz einsiedeln