24 Personen erlebten am 12. Nov. 2016 bei strahlendem Sonnenschein eine eindrückliche Kunst- und Kulturreise, organisiert vom Kath. Seelsorgerat des Kantons Luzern, zu den Wandmalereien aus dem 14. Jhdt. in den Kirchen St. Georg/Rhäzüns und Waltensburg/Surselva sowie zu der modernen Steinkirche in Cazis bei Thusis unter sachkundiger Führung mit Guido Bühlmann.

bild1

 

 

 

 

St. Georg/Sogn Gieri Rhäzüns: vollständig ausgemalt vom Waltensburger und Rhäzünser Meister

 

 

 

 

 

 

Die Klausurtagung vom 14. November 2015 stand unter dem Motto "Kunst macht glücklich" - Religion auch?

urs heinrich

Mit einem Einstieg in das Thema "Kunst und Religion" durch Urs Heinrich tauchten wir ein in seine Kunstwelt und Kunstverständnis.
Macht Kunst glücklich. Warum?
Kunst schöpft unmittelbar aus dem Leben dem jetzigen Moment heraus.
Kunst entsteht jetzt, ohne grosse Konzepte und Lehren und zeigt sich so als ein Aspekt des jetzigen Momentes, in seiner unglaublichen Kreativität und Vielfalt.
Sobald der Künstler in der Schaffensphase den Moment aber verweigert, in den Verstand und somit in die Zeit kommt, bricht der Strom ab und es entsteht ein „Knorz“.
Macht Religion auch glücklich? Vielleicht macht Kunst glücklich weil es so stark mit dem Fluss des Lebens verbunden ist.

Es folgte eine kleine Dachlattenperformance zum Thema. Ist Glücklich sein ein Hochleistungssport?
Setzen wir unsere Latte zu hoch oder zu tief? Weichen wir dieser Latte aus?
Bauen wir mit Latten einen Hag um uns und finden einen Kraftort?
Hat die Kirche noch Platz zum Staunen? (Neben all dem Wissen)

Mit Erfahrungsberichten aus Brasilien und den Philippinen über „Eine andere Art des Kirche-Seins – und was wir davon lernen könnten“ befasste sich der KSRL auf seiner jährlichen Klausurtagung am 25. 10. 2014 in Hildisrieden.

 Aufbruch mit dem II. Vatikanischen Konzil HEUTE war das Thema der Klaustagung 2013
„Katholisch-sein: selber gehen, aber nicht allein, sondern solidarisch mit anderen zusammen. Man kann nie allein und gegen andere katholisch sein.“ Mit dieser These von Leo Karrer befasste sich der Kath. Seelsorgerat des Kantons Luzern KSRL zusammen mit Dr. Urban Fink auf seiner diesjährigen Klausurtagung am 9. Nov. 2013 in Hildisrieden.

Die Thesen von Leo Karrer, die im Mittelpunkt der Klausurtagung am 17. November 2012 standen,  können Sie hier nachlesen:
Langer Atem —zwischen Vision und Wirklichkeit
THESEN