• Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist



  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Jahresbericht 2016 - Ein bunter Blumenstrauss

Austausch- und Weiterbildungsabende für Pfarreiratspräsidierende, Glaubens- und Gemeindebildung, Migrantenseelsorge und ein Glaubens- und Begegnungstag waren Schwerpunkte des KSRL im Jahr 2016.

Vollversammlungen
Die Mitglieder des KSRL (im Dezember 2016 waren es 19 Personen) trafen sich zu 4 Vollversammlungen, die jeweils durch das Leitungsgremium vorbereitet wurden. Regelmässige Traktanden waren: spirituelle Einstimmung mit einem Impuls aus «Evangelii gaudium», Erfreuliches und Unerfreuliches aus Pfarrei und Kirche, Berichte aus dem Diözesanen Seelsorgerat und der Pastoralkommission Migrantenseelsorge. Weitere Themen waren: Information über und Mitarbeit des KSRL am Schwerpunkt «Kirche und Nachhaltigkeit» der Landeskirche und des Bistumsvikariats, Bericht über das Haus «Mutter und Kind» in Hergiswil/NW, die Konstituierung der Arbeitsgruppen «Glaubens- und Gemeindebildung» und «Migrantenseelsorge» und das nachsynodale Schreiben «Amoris laetitia» von Papst Franziskus. Der Fachbereich Pastoral der Landeskirche nahm den Auftrag entgegen, zum Thema «Gewissens-Bildung» im Jahr 2017 eine Veranstaltung durchzuführen.

Austauschabende der Pfarreiratspräsidierenden
24 Pfarreiratspräsidierende bzw. Pfarreiräte aus 15 Pfarreien nahmen das jährliche Angebot des KSRL zu einem Austausch- und Weiterbildungsabend im Frühjahr 2016 wiederum dankbar an. Maria Portmann von der Caritas Luzern referierte über Diakonie, die Angebote und die aktuellen Veränderungen bei der Caritas Luzern.

Glaubens- und Gemeindebildung
Die Herbst-Impuls-Tagung 2015 «Kleine christliche Gemeinschaften – Theorie und Praxis lokaler Kirchenentwicklung» hat unterschiedliche, meist positive Echos ausgelöst. Der KSRL bleibt deshalb nachhaltig an diesem Thema dran und hat dazu die Arbeitsgruppe «Glaubens- und Gemeindebildung» konstituiert. Erste Ergebnisse sind: Es wurden eine Übersicht über aktuelle Angebote aus dem Bereich «Glaubensbildung und lokale Kirchenentwicklung» erstellt und Erfahrungsberichte von durchgeführten Glaubensseminaren gesammelt, mit denen sich die Pfarreiratspräsidierenden schwerpunktmässig bei ihren Austauschabenden im Frühjahr 2017 befassen werden.

Migrantenseelsorge
Dem KSRL ist der Austausch mit und die stärkere Wahrnehmung der anderssprachigen Missionen (Albaner, Kroaten, Italiener, Spanier, Portugiesen, Polen, Chinesen) ein Anliegen. Die Arbeitsgruppe «Migrantenseelsorge» erhielt den Auftrag, zusammen mit der gleichnamigen Pastoralkommission eine entsprechende Tagung in 2017 vorzubereiten. Sie wird unter dem Thema «Vielfalt – im Glaubens eins» am 21. Okt. 2017 im Centro Giovanni Emmenbrücke stattfinden.
 
Glaubens- und Begegnungstag
Über 90 Personen nahmen am 29. Okt. 2016 am Glaubens- und Begegnungstag mit dem Thema «un-glaub-l-ich» in der Klosterherberge Baldegg teil. In den Workshops erzählten eine junge Musikerin, ein Landwirt, eine Politikerin, ein Priester und Schriftsteller, eine Künstlerin, eine cerebral behinderte Frau und eine Ärztin über ihre Erfahrungen mit der unglaublichen Kraft des Glaubens.

Ausserdem…

  • beteiligt sich der KSRL mit der Vorbereitung und Gestaltung von geistlichen Impulsen an den jährlichen Landeswallfahrten nach Einsiedeln und Sachseln-Flüeli-Ranft,
    unterstützt der KSRL die Verleihung des Freiwilligenpreises „Dank Dir!“ und den Freiwilligenanlass am 5. Dez. in Luzern,
  • nahmen 24 Personen im November an der vom KSRL organisierten kunsthistorischen Exkursion teil zu den Wandmalereien der Kirchen St. Georg/Rhäzüns und Waltensburg und zur modernen Steinkirche in Cazis bei Thusis,
  • hat ein Redaktionsteam wiederum monatliche spirituelle Impulse für 2017 vorbereitet mit Texten aus dem Rundschreiben „Evangelii gaudium“ von Papst Franziskus, die hier aufgeschalten sind,
  • besuchten die KSRL-Mitglieder als Jahresschluss-Veranstaltung die Caritas-Werkstätten in Littau, liessen sich von Geschäftsführer Thomas Thali über die Tätigkeiten in diesen Räumen und die aktuelle Situation in der Caritas Luzern informieren, nahmen anschliessend im dortigen Caritas-Restaurant das Abendessen teil und erhielten als Dank für ihre Mitarbeit wiederum ein Buchgeschenk.

Karl Mattmüller
Präsident

 
Jahresbericht 2016