• Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist






  • Kirche ist Kirche,
    wenn sie für andere da ist



  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Aufruf zur Solidarität mit den verfolgten Christen/Christinnen und anderer religiöser Minderheiten im Irak

Der Kath. Seelsorgerat des Kantons Luzern KSRL ruft die röm.-kath. Pfarreien und anderssprachigen Missionen im Kanton Luzern zur Solidarität auf mit den verfolgten Christen/Christinnen und anderer religiöser Minderheiten im Irak. Er bittet um das Gebet für die Verfolgten und die Verfolger sowie um Unterstützung kirchlicher Hilfswerke.

Geschätzte Seelsorgende
Tief betroffen und entsetzt über die barbarische Vertreibung von Christinnen und Christen und anderer religiöser Minderheiten im Irak durch die Terrortruppen des „Islamischer Staat“ (IS) ruft der Katholische
Seelsorgerat des Kantons Luzern KSRL die katholischen Pfarreien und anderssprachigen Missionen im Kanton Luzern zur Solidarität mit den Notleidenden auf.
Nach Angaben von Caritas Schweiz vom 13.8.2014 sind im Nordirak derzeit 230 Tausend Menschen aus Syrien sowie 1,4 Millionen intern Vertriebene auf der Flucht. Soweit es möglich ist, werden sie in den offiziellen Camps der UNO oder von der kurdischen Regierung untergebracht und versorgt. Für viele hat es aber keinen Platz, manche mussten Hals über Kopf in die Berge fliehen. Caritas Schweiz
hilft im Rahmen eines Nothilfeprojekts der Caritas Irak 4000 Familien und versorgt sie mit Nahrungsmitteln, Decken und mit Hygienematerial für drei Monate. Wir bitten die Pfarreiverantwortlichen und alle Gläubigen: Hören Sie auf die Hilferufe der vom Tod bedrohten Mitmenschen aus dem Irak, gleich welcher Religion sie angehören. Beten Sie für die Verfolgten und die Verfolger, und unterstützen Sie die kirchlichen Hilfswerke durch Aufnahme einer Sonderkollekte in den Gottesdiensten.

Spendenkonten sind:
• Kirche in Not: PC 60-17200-9; Vermerk „Irak“
• Caritas Schweiz: Postkonto 60-7000-4, Vermerk „Irak“


Wir danken für jede Zeichen der Solidarität und grüssen Sie freundlich.
Karl Mattmüller                   Ruedi Heim
Präsident des KSRL           Bischofsvikar